Aus Doggen-Begeisterten und Doggen-Liebhabern werden auch meistens Doggen-Halter.

So war es auch bei uns.

Sicherlich hat man in seinem Züchter einen vertrauensvollen  Ansprechpartner gefunden -  so sollte es zumindest sein – doch oft ist dieser weiter entfernt als das man ihn regelmäßig besuchen kann. Wie so oft im Leben spielen Zufälle eine ganz entscheidende Rolle, und man lernt weitere Doggenhalter kennen und schätzen und entdeckt gemeinsame Interessen.
Die gemeinsamen Interessen können trotz der Gemeinsamkeit recht unterschiedlich sein.

So möchte der eine mit seinem Hund Ausstellungen besuchen, der andere möchte sich mehr sportlich mit seinem Hund betätigen, oder in der Ausbildung und Erziehung aktiv sein. Antworten auf  Fragen bei der Aufzucht, Haltung und Gesundheit bekommen.

Was auch immer es sein mag, eines sollte immer im Vordergrund stehen

Der Spaß gemeinsam mit meinem Hund etwas zu unternehmen,
sich über Fortschritte und Erfolge – auch der anderen – zu freuen.

Aus Gemeinsamkeiten können Sympathien
und aus Sympathien Freundschaften entstehen.

Wir sind auf einem guten Weg.

Möchten Sie mitgehen ?