Übungsstunden
.

Was sind Übungsstunden? Warum Übungsstunden?
Wann sind Übungsstunden?

In den Übungsstunden ist der Übungsleiter bemüht, den Hundehaltern sowie auch den Hunden die Grundbegriffe des zufriedenen und harmonischen Zusammenlebens zu vermitteln.

 
 

Es beginnt mit den Welpenspielstunden, in denen die Welpen spielerisch das Sozialverhalten untereinander, gegenüber ihrem Frauchen/Herrchen wie auch anderen Zweibeinern lernen. Oft sind hier auch die Zweibeiner gefordert, indem sie lernen, die hündischen Verhaltensweisen und Bedürfnisse zu verstehen.

In der anschließenden Gruppenarbeit ist das Ziel der sichere, ausgeglichene, nicht aggressive Begleithund. Wir möchten unseren Hund überall hin mitnehmen und stressfrei spazieren gehen können, ohne daß Spaziergänger belästigt, Radfahrer, Jogger und Skater gehetzt werden.

In der heutigen, nicht gerade hundefreundlichen Zeit sollte dies das Ziel und das Selbstverständnis eines jeden Hundehalters sein.

In der Gruppe arbeiten Hund und Halter aller Alterstufen, auch Welpen, entsprechend ihrem Ausbildungsstand und ihrer Leistungsfähigkeit. Drill und Druck ist uns nicht zueigen, ebenso lehnen wir Stachelhalsband und Teletakt grundsätzlich ab.

Nach der Übungsstunde sitzen wir oft noch bei Kaffee und Kuchen zusammen, um zu tütern – Klönschnack zu halten – zu quatschen ...

Doggenliebhaber haben sich immer etwas zu erzählen !!!

Jeden Samstag Uhrzeit auf Anfrage (außer dem ersten Samstag im Monat)


 Zur Zeit Winterpause